Was ist Takt?

Im übrigen bin ich der Meinung:

Wenn Schnitzler den hohlen „Takt“ seiner Zeit dekonstruiert und im dritten Akt „Taktlosigkeit“ süffisant seinem Publikum hinwirft, sollten wir uns noch fragen in diesen Schlussproben: Was heisst denn das bitte heute? Wo liegt denn der kritische „Takt“ heute? Ein lustig flanierendes Taktgefühl haben wir doch mittlerweile längst … mal da mal dort, mal nackt, mal zugeknöpft, alles kann taktlos sein. Es lässt sich darüber streiten oder auch nicht.

Der nackte Mann auf dieser Bühne ist ein zutiefst ungelöstes Rätsel.

Dieser Beitrag wurde unter Paul Kreindls geheimes Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s